Das zweite Jahr: Fokus auf Frauen.

Die Fokussierung auf Frauen im zweiten Vereinsjahr hat alles verändert. Etwas salopp gesagt: SAO hat 2016 u.a. noch ein Warenhaus betrieben (Attika) und führt jetzt zwei Frauenhäuser als Tageszentren – Bashira auf Lesbos und Amina in Athen. Schon im ersten Vereinsjahr haben wir gesehen: Unsere Arbeit braucht es. SAO braucht es. Und der Fokus auf Frauen ist wichtig. Auf Lesbos ist SAO die einzige Organisation mit Ausrichtung nur auf Frauen, in Athen gehören wir zu den wenigen. Früh im Jahr 2017 haben wir deshalb unsere Kräfte konzentriert und im Februar das Warenhaus Attika an eine lokale Organisation übergeben. Wir haben uns auf drei Programme festgelegt: Die Community- und Empowerment Centr

Nationaler Sammeltag.

In acht Schweizer Städten fand am Samstag, 5. Mai der «Nationale Sammeltag für Menschen in Not» statt. SAO war mit einer herzhaften Crew dabei. Danke! Gesammelt wurden Sach- und Geldspenden für den kommenden Winter, die nach Paris, Calais, Lesbos, Athen und in die Schweiz gehen sollen. Rund 15 NGO sind einem Aufruf auf Facebook gefolgt. SAO tat sich mit den Kolleginnen und Kollegen von One Love Switzerland zusammen – und das an einem der coolsten Orte in der Stadt Zürich: dem Designmarkt in Frau Gerolds Garten. Danke an alle, die dies möglich gemacht haben – und natürlich allen Spenderinnen und Spendern.

International gut vernetzt.

SAO ist bekannt, und unsere Arbeit wird geschätzt. Unser Netzwerk ist hervorragend, insbesondere auf Lesbos und zunehmend auch in Athen (Oxfam, MSF, Greek Council for Refugees GCR). Im Oktober 2017 hat SAO an der grossen ConAction-Conference in Berlin teilgenommen. Das internationale Netzwerk von «Grassroot»-Hilfsorganisationen hat Ruha Said (SAO Cultural Advisor) als frühere geflüchtete Frau eingeladen. Zusammen mit SAO-Gründerin Raquel Herzog (Gründerin) vertrat sie SAO unter mehr als 50 NGOs an der Tagung mit 240 Teilnehmenden. SAO war eine von nur drei Organisationen aus der Schweiz und die einzige überhaupt mit klarem Frauenfokus, was auf grosses Interesse stiess. Hier finden Sie die

Bashira. Ein Film von Ida Schmieder

Die Fotografin und Filmerin Ida Schmieder hat SAO 2017 ihre Zeit und ihr Können geschenkt: Sie war auf Lesbos, um einen Dokumentarfilm über unsere Arbeit im Bashira Community- and Empowerment-Centre zu drehen. Im knapp fünfminütigen Film erzählen SAO-Gründerin Raquel Herzog, Bashira-Teamleiterin Sonia Andreu Barradas und SAO-Botschafterin Ruha Said, worum es bei unserer Arbeit auf Lesbos wirklich geht. Der Film von Ida hatte im November 2017 an der 1. Benefiz-Matinee für SAO im MOODS in Zürich Premiere. Ida Schmieder hat übrigens am 3. Mai 2018 in Zürich ihren neuesten Kurzfilm «Die Liebe des Matrosen» am «Pink Apple Festival» uraufgeführt. Herzlichen Glückwunsch, Ida! Und vielen Dank noch e

Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
RSS Feed
Unsere Foto-Richtlinien: Bilder, die wir auf sao.ngo publizieren, sind entweder autorisiert oder inszeniert, d.h. es liegt uns das Einverständnis zum Publizieren vor.

SAO Association

Geschäftsstelle

Badenerstrasse 21 . CH-8004 Zürich

+41 78 825 80 85 . office@sao.ngo

Vereinssitz CH-5436 Würenlos

UID CHE-438.203.855

Zürcher Kantonalbank ZKB

Postfach . CH-8010 Zürich

Spenden in CHF

CH86 0070 0114 8023 0668 5

Spenden in Euro

CH19 0070 0130 0091 1535 8

Clearing: 700

SWIFT-BIC: ZKBKCHZZ80A

  • White Facebook Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon

© 2020 by SAO Association • Login