Neue Vorstandsmitglieder: Antje Heimhalt und Fana Asefaw

Antje Heimhalt

Als Bauingenieurin und dreifache Mutter von Teenagern stellt Antje Heimhalt in grossen und kleinen Projekten in Deutschland, Frankreich und der Schweiz ihre Management- und Kommunikationsfähigkeit täglich unter Beweis. Als Co-Geschäftsführerin eines mittleren Ingenieur- und Beratungsbüros in Zürich prägt sie massgeblich die Weiterentwicklung im kulturellen und digitalen Umfeld des Unternehmens.


Die über 20 Jahre aufgebaute Management- und Sozialkompetenz möchte Antje nun im Vorstand bei SAO Association einbringen und sich gemeinsam mit dem Vorstand und der Geschäftsführung für Frauen einsetzen, welche durch die Flucht Hilfe zur Selbsthilfe benötigen, mit fairen Chancen durch Sicherheit, Bildung und einem funktionierenden Netzwerk für ein selbstbestimmtes Leben.


Antje wurde im Februar vorstandsintern zur Präsidentin gewählt und amtiert auch bereits als solche. Die vorstandsinterne Wahl bedarf noch der Bestätigung der Mitglieder an der Mitgliederversammlung.



Fana Asefaw

Fana Asefaw ist zweifache Mutter und Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie. Dabei versteht sie sich nicht als eine typische Psychiaterin. Sie arbeitet mit verschiedenen Organisationen wie dem NCBI (National Coalition and Building Institut) zusammen und ist auch im Vorstand von Paxion, der Stiftung Windlicht und dem Verein gegen Mädchenbeschneidung Ostschweiz und Lichtenstein. Ein aktuelles Projekt, welches sie mit NCBÌ Schweiz lanciert hat, ist «Brückenbauer und Trauma», welches von der Gesundheitsförderung Schweiz als Pilotprojekt finanziert wird.


Ihre Dissertation hat sie an der Humboldt-Universität Berlin zu den Hintergründen und gesundheitlichen und psychosexuellen Folgen von weiblicher Genitalbeschneidung für Betroffene und ihre Partner in Eritrea und Deutschland geschrieben.


Fana freut sich, bei SAO ihre Expertise einbringen zu können und zusammen mit gleichgesinnten Frauen SAO weiterzuentwickeln. Ein wichtiger Fokus liegt für sie darauf, die Öffentlichkeit für einen interkulturellen Umgang mit Geflüchteten zu sensibilisieren und zielführende Massnahmen zu entwickeln.




Wir freuen uns, Fana Asefaw und Antje Heimhalt bei SAO willkommen zu heissen!