top of page
  • SAO

Stimmen zur Mitgliederversammlung

Am 08. Mai fand die jährliche Mitgliederversammlung im Kulturhaus Helferei statt. Diese wurde durch die musikalische Darbietung von Almonja begleitet. Hierzu ein paar Stimmen von Teilnehmer:innen der Mitgliederversammlung und Impressionen zu dem Abend.



 

“Die Atmosphäre war super angenehm. Hören der Aktivitäten aus Griechenland direkt von der SAO-Gründerin, Bericht von einem freiwilligen Einsatz noch frisch in Erinnerung der Volontärin, Musik eines engagierten Klarinetten & Handorgelduo, plus einem Apéro danach. Ich blieb sitzen bis zum Schluss, ein reger Austausch. Was bleibt die Motivation mitzumachen.”

 


 

“Die diesjährige Mitgliederversammlung fand im Kulturhaus Helferei statt. Die Traktanden wurden sachgemäss durchgearbeitet, so wie es eben sein muss! Ich hätte mir mehr Mitglieder an der Versammlung gewünscht! Die musikalische Darbietung von dem Duo Almonja mit Milena Meyer und Elsbeth Schweizer hat mich sehr beeindruckt, sie war sehr stimmungsvoll, poetisch und dynamisch und passte sehr gut zum Thema 'Frauen auf der Flucht'. Eine Volontärin hat über ihren Einsatz im Bashira Centre auf Lesbos berichtet und dabei erwähnt, wie wichtig es ist, dass die Volontärinnen ihren Einsatz den Bedürfnissen der Frauen anpassen. Es war spannend von ihr zu hören und gab einen guten Einblick über das Leben im Bashira Centre. Das gemütliche Beisammensein mit dem kleinen Imbiss hat zu schönen Gesprächen geführt und das Ganze abgerundet.”


 


 

„An der Mitgliederversammlung der 'SAO Association für Frauen auf der Flucht‘ habe ich mich von Anfang an willkommen geheissen und wohl gefühlt: Bei der Begrüssung durch die Präsidentin Antje Heimhalt und der Tranksame zu Beginn konnte ich in Ruhe ankommen und schon einige Bekanntschaften knüpfen. Der Bericht der Gründerin Raquel Herzog und der Geschäftsführerin Jelscha Dietrich über die Arbeit von SAO in Griechenland und in der Schweiz war eindrücklich. Jener der Volontärin über ihren Einsatz im Bashira Centre in Mytilini, der Hauptstadt der Insel Lesbos, ebenso! Mit ihrer tollen Musik aus Ost, Süd und West begeisterten Milena Meyer (Klarinette, Stimme) und Elsbeth Schweizer (Akkordeon, Stimme) die Teilnehmenden. Abgerundet wurde der Anlass durch eine warme Suppe, Brot, Käse und Wein.“


 


 

“Trockene Angelegenheit? – weit gefehlt! Der offizielle Teil der Mitgliederversammlung war stimmig umrahmt und die tolle Atmosphäre wurde von der schönen Musik mitgetragen. Interessant war der detaillierte Einblick in die Arbeit vor Ort, der durch die Erzählungen einer begeisterten, ehemaligen Volontärin ergänzt wurde. Besonders geschätzt habe ich die sehr präzisen, leicht verständlichen Ausführungen, die die versierte Geschäftsleiterin, Jelscha Dietrich, zur Jahresrechnung 22 und zum Budget 23 machte. Schön, dass man beim gemeinsamen Suppenessen die Eindrücke und Informationen in geselliger Runde vertiefen konnte. Schade, dass nicht mehr Mitglieder dieser Einladung gefolgt sind.”


 


 

“Ich habe den Abend sehr anregend erlebt. Nebst organisatorischen Themen war der Abend vielfältig durchwoben mit persönlichen Erfahrungen von den Teilnehmer:innen aus den zwei Zentren in Griechenland, Gedanken und Inputs zur Situation. Die Klänge der beiden Musikerinnen spielten in unsere Herzen und der Abend war mit dem kulinarischen Angebot ein stimmiges Ganzes. danke den vielen Helfer:innen von SAO - ihr alle macht eine wichtige Arbeit für diese besonders vulnerablen Frauen.”



 

Comentarios


bottom of page